Schlesisches Streichquartett

Eines der führenden Kammermusikensembles Polens, das Schlesische Quartett, in führenden Konzertsälen, wie dem Concertgebouw Amsterdam, der Wigmore Hall in London, dem Wiener Konzerthaus, de Singel in Antwerpen, Berliner Schauspielhaus, Tivoli in Kopenhagen, Salle Pleyel in Paris, Carnegie Hall in New York, Jordan Hall in Boston, Hoam Art Hall in Seoul, Palacio de Bellas Artes in Mexiko-Stadt aufgetreten und 2019 zum ersten Mal bei den BBC Proms in London.

Zwischen 1993 und 2017 organisierte das Quartett jedes Jahr ein internationales Kammermusikfestival, und diese 25 Ausgaben brachten Dutzende von führenden polnischen und ausländischen Künstlern zusammen.

Seit 2014 tritt das Quartett regelmäßig als Residenz-Ensemble des Symphonieorchesters des Nationalen Polnischen Rundfunks (NOSPR) auf.

In der Saison 2023-2024 präsentiert das Schlesische Quartett in der Wigmore Hall in London, Meisterwerke der polnischen Kammermusik.

Die umfangreiche Diskografie des Quartetts umfasst Aufnahmen von Musik aus verschiedenen Epochen, mit einem besonderen Schwerpunkt bei der polnischen Musik der letzten Jahrzehnte. Es hat mehr als fünfzig CDs veröffentlicht, sowohl bei Chandos Records als auch bei zahlreichen anderen Labels.

Das Schlesische Quartett hat achtmal den Fryderyk-Preis der Polnischen Fonografischen Akademie gewonnen, und 2017 gewann es für seine Gesamtaufnahme der Streichquartette von Grażyna Bacewicz für Chandos den renommierten Gramophone Award für das beste Kammermusikalbum des Jahres.

Im Jahr 2023 wurde beim Label CD Accord die Gesamtaufnahme der 17 Streichquartette von Mieczysław Weinberg veröffentlicht.